Granges (Kanton Wallis): Marokkaner legt Feuer in seiner Zelle

Versione stampabileVersione PDF
Granges (Kanton Wallis): Marokkaner legt Feuer in seiner Zelle
Am Ostersonntag, den 16. April kurz nach 11.00 Uhr, wurde nach einer starken Rauchentwicklung in einer Zelle des Ausschaffungszentrums in Granges (Kanton Wallis) ein Brandalarm ausgelöst. Eine Person wurde verletzt. Ein Gefangener im Ausschaffungsgefängnis entfachte auf bis anhin unbekannte Weise ein Feuer in seiner Zelle. Angestellten des Ausschaffungszentrums gelang es, den Gefangenen aus der Zelle zu holen. Die aufgebotenen Feuerwehrleute der Stützpunktfeuerwehr hatte den Brand rasch gelöscht. Die anderen Insassen wurden vorübergehend von der Kantponspolizei aus ihren Zellen geholt. Sie konnten nach dem Brand wieder in ihre Zellen. Nach der ersten ärztlichen Versorgung vor Ort, wurde der 19-jährige Marrokaner mit einem Helikopter ins HUG nach Genf transportiert. Er befindet sich in Lebensgefahr. Aufgebotene Einsatzkräfte: Kantonspolizei, Gemeindepolizei, 2 Ambulanzen, Stützpunktfeuerwehr 30 Mann, 1 Helikopter Air-Glaciers.
pizza piazza locarno
lugachange
Claciopoli

Ultime news

promozione pubblicita

Ultimi commenti

Accesso utente

nervoso e tifoso
 
salotto gabry